Lecker mediterran gefüllte Aubergine

Du suchst als Rheumatiker oder Autoimmunerkrankter ein neues Rezept, das gut in Deinen Ernährungsplan hinein passt?
Soeben habe ich ein neues für Dich entwickelt, dieses Mal ausnahmsweise mit Käse. Meine Rezepte sind größtenteils an Paleo orientiert und enthalten daher aus gutem Gewissen keinen. In diesem Fall haben ich zumindest einen Laktosefreien gewählt, da es in meinem Kopf keine bessere Kombination gab,  als eine Aubergine so zu füllen.

Natürlich möchte ich Dir diesen leckeren Gaumenschmauß nicht entgehen lassen.

Du brauchst:
Für 1 Person

• 1 Aubergine
•  zwei reife Tomaten
•  Eine Dose Thunfisch (Deutsche Packungseinheit)
•  1 kleine Zwiebel
•  1 Knoblauchzehe
•  1 Dose Kokosmilch ohne Zusätze
•  etwas Koriander
•  Geriebener Parmensankäse

 

  1. Zunächst heize den Backofen auf etwa 180 Grad vor.
  2. Wasche und halbiere die Aubergine. Anschließend hölst Du sie mit einem Löffel aus.
  3. Die Auberginenhälften beträufelst Du mit Olivenöl und gibst sie für etwa 15 Minuten in den Backofen ( so lange bis sie langsam eine Kruste bekommen und das Wasser gut rausgelaufen ist.)
  4. Anschließend schneidest Du das Innenfleisch der Aubergine in Würfel und gibst sie mit Öl, Salz und Pfeffer in eine Pfanne. Du brätst sie solange bis sie nicht mehr wässerig ist.
  5. Während die Aubergine langsam anbrät kannst Du die Tomaten waschen und schneiden. Diese gibst Du nun anschließend mit in die Pfanne.
  6. Dazu kommen jetzt auch die gehakten Zwiebeln und der Knoblauch, sowie der Thunfisch. auch in dieser Kombination lässt Du es eine Weile anbraten, bis die Masse viel Wasser verloren hat.
  7. Zum Schluss gibst Du Koriander, Pfeffer und Salz sowie den cremigen Teil der Kokosmilch über die Masse. Diese schmeckst Du ab und gibst sie anschließend in die ausgehölten Auberginen.
  8.  Nun gebe noch etwas geriebenen Parmensankäse drüber und backe die Auberginen etwa 15 Minuten, bis der Käse goldbraun ist.
    Guten Appetit, Deine Verena

Du hast Lust mehr über Rheuma und Autoimmunerkrankungen zu erfahren? Komme auch in meine kostenlose Facebookgruppe. Dort machen wir einmal pro Woche eine tolle Coachingübung zusammen und tauschen uns aus.  Außerdem biete ich ein ganzheitliches Retreat für Rheumatiker bzw. Autoimmunerkrankungen an, die sich für das Thema Selbstheilung bzw. alternative Heilmethoden interessieren. Hier geht es zum Retreat

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.