Ist es möglich eine weitere Autoimmunerkrankung zu bekommen?

on

Vielleicht hast Du Dich auch schon mal gefragt, ob Du zusätzlich zum Rheuma noch eine weitere Autoimmunerkrankung bekommen könntest. Und die Antwort ist ja. Es gibt inzwischen schon unglaublich viele Autoimmunerkrankungen in verschiedenen Formen, mit verschiedenen Namen. Und gefühlt kommen immer noch mehr hinzu.

Rheumasymptome und emotionale Verzweigungen

Da Rheumasymptome emotional bedingt sind, das heißt emotionale Strukturen und Verzweigungen dahinter stecken ist es einleuchtend, dass noch weitere Krankheiten hinzukommen können. Denn je nachdem wie lange die emotionalen Strukturen, man kann auch Blockaden sagen, schon da sind können sich diese natürlich auch verstärken. Wenn Du trotz des so starken Signals Deines Körpers namens Rheuma nicht anfängst Deine Blockaden aufzulösen kann es gut sein, dass Dein Körper sich eine weitere Krankheit zu Hilfe nehmen wird. Angesehen davon das ungelöste Blockaden die Entstehung weiterer Blockaden begünstigen und auch das eine prima Grundlage für Deinen Körper ist Dir eine neue Krankheit zu zeigen.

Aggression und die Sehnsucht nach Aufmerksamkeit

Sind die Grundprinzipien die hinter Autoimmunerkrankungen stecken. Wenn Du es nicht schaffst durch Deine eigene Wertigkeit, Deine Individualität Aufmerksamkeit zu bekommen ist eine Krankheit schon ziemlich praktisch. Und/oder Du provozierst unterbewusst zusätzlich Pech, Unglück und Drama in Deinem Leben. So hast Du immer etwas zu erzählen und bekommst Mitleid.  Nicht jeder Rheumapatient ist gleich, aber die Grundprinzipien sind oft vorhanden. Durch die Anamnese und alle Dokumente sehe ich schnell die emotionalen Themen, die wir als erstes bearbeiten und auflösen sollten. Damit der Kreislauf wieder in die richtige Richtung fließen kann.

Eine große Tendenz

Aus meiner Sicht ist die Tendenz also groß eine weitere Autoimmunerkrankung zu bekommen, wenn Du Rheuma hast. Es ist aber bereits jetzt eine große Belastung für Deinen Körper mit dem Rheuma zu leben. Etwas läuft gänzlich schief und es kostet Dich sehr viel Kraft. Dabei brauchst Du die Energie doch eigentlich für viel wichtigere, viel schönere Dinge im Leben.

Meine Rheumageschichte hat mich gelehrt

Nicht lange zu fackeln, sondern direkt zu reagieren wenn mein Körper mit mir kommuniziert. Ich schaue wo ich gerade im Leben stehe, wie ich mir mein Leben wünsche und wie ich mich fühlen möchte. Wenn nötig lasse ich mir helfen und bleibe somit langfristig im Einklang mit mir.

Also warte nicht, bis Dich die nächste Autoimmunerkrankung ereilt. Nutze Dein Rheuma um an Dir zu arbeiten, Deine emotionalen Blockaden zu lösen und zu langfristigem Glück zu finden.

Links, die Dich Interessieren könnten

KOSTENLOSE Meditation gegen Morgensteifigkeit
Rheuma? Ändere die Spielregeln! Facebookgruppe
Unverbindliches & kostenloses Kennenlerngespräch

Ich freu mich von Dir auf Social Media zu hören:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.