Rheuma? Kannst Du um Hilfe bitten?

on

Heute geht es darum, warum es als Rheumatiker wichtig ist, um Hilfe zu bitten.

Articulaciones

Ich habe im Laufe der Zeit eine spannende Entdeckung gemacht. Als ich mich damit beschäftigt habe was die Hintergründe von Rheuma sind, wie Du vielleicht schon mitbekommen hast sind das viele, ist mir aufgefallen, das die Spanier zu Gelenken „articulaciones” sagen. Sich zu artikulieren steckt quasi schon in dem Wort drinnen. Man kann sich damit artikulieren und das ist tatsächlich auch ein ganz entscheidender Faktor meiner Patienten. Ich habe schon ganz oft erlebt dass sie trotz Schmerzen, Versteifung und noch mehr, kaum in der Lage sind um Hilfe zu bitten.

Sie sind daher auch kaum in der Lage ihre ihren Bedürfnissen zu kommunizieren und auszudrücken. Hierzu gehört natürlich auch der Ausdruck der Gefühle, die viele Rheuma Patienten durch die Starrheit verdrängt haben. Es ist nicht nur, dass die Körper starr ist, sondern es ist auch so, dass die Bedürfnisse und Gefühle vor eine Mauer stehen. Das ist nicht bei allen so, aber bei vielen. Bei den einen mehr oder weniger, es gibt da verschiedene Rheuma – Charaktere.

Die Rheumatypen

Wir einmal den Überambitionierten. Das ist so der typische Charakter von Rheuma Patient, der eben auch leider den Zugang zu seinen Emotionen nicht mehr hat. Er funktioniert mehr wie eine Maschine. aber ist gleichzeitig auch hoch motiviert. Dieser Typ ist in meinem Programm bereit etwas zu verändern, was auf jeden Fall schon mal eine gute Grundvoraussetzung ist.

Dann gibt es noch den Feinfühligen. Einfach jemand der sehr guten Kontakt zu seinen Gefühlen hat und trotzdem immer noch Schwierigkeiten hat um Hilfe fragen und sich zu artikulieren. Es ist definitiv gut für das Coaching, das hier schon Zugang zu den Gefühlen besteht, denn dies beschleunigt den Coaching Prozess.

Letztlich gibt es noch den Jammerer. Das ist der Typ Mensch der sein Problem eigentlich gerne behalten möchte. Diesem Typ geht es ganz schlecht, er/sie lebt davon lebt sich zu beschweren. Er jammert, dass alles schlecht ist oder sowieso wieder schlechter wird. „Ich muss jetzt wieder das und dies nehmen.“ Der Jammerer möchte eigentlich gar keine Hilfe.

Dieser Rheuma Typ kommt in der Regel auch nicht zu mir ins Coaching.  Allerdings schreiben sie mir manchmal, weil sie die Aufmerksamkeit haben möchten. Entweder werden diese Menschen nie aufwachen oder sie wachen auf wenn etwas Schlimmeres passiert.

Frage um Hilfe

Was ich damit sagen will die Quintessenz ist anfangen sich mitzuteilen, anzufangen um Hilfe zu bitten.

Damit Du über dem momentanen Ego, das Ego der Ablehnung oder die Gefahr abgelehnt und verlassen zu werden, stehst. Wenn Du um Hilfe bittest, bewegst Du Dich immer wieder aus Deiner Komfortzone.

Du fängst an Dein Ego an der Leine zu führen und nicht umgekehrt. Du arbeitest daran Stück für Stück die Kontrolle bei dem Ego zurückgewinnen, so dass Du irgendwann mit ihm gehst und daraus sehr viel Selbstvertrauen schöpfen kannst.

Dies ist einfach nochmal ein weiterer Tipp an dieser Stelle.

Coaching mit mir

Wenn Du bedarf hast an einem Coaching. Ich hatte, dass schon letzte Woche erwähnt, ich arbeite ab sofort mit Warteliste. Wenn Du Interesse an einem Platz auf der Warteliste hast, dann melde Dich zu einem unverbindlichen Vorgespräch an. Danach hast Du die Chance die auf die Warteliste einzutragen.

Ansonsten für alle anderen die Unterstützung von mir haben möchten. Es gibt ab sofort die Möglichkeit eine Notfallsprechstunde (diese kannst Du direkt buchen) um Dein emotionales und körperliches Gleichgewicht soweit wieder herzustellen wie das in einer Session möglich ist. Alle weiteren Infos findest Du wie immer am Ende des Blogposts.

LINKS

Unverbindlichen Vorgespräch: www.gelenkliebe.as.me
 
GELENK-L(I)EBE Podcast: https://anchor.fm/verena-fassbender

Rheuma Notfallsprechstunde: www.verenafassbender.com/rheuma-notfallsprechstunde

KOSTENLOSE Meditation gegen Morgensteifigkeit: www.verenafassbender.com/ressourcen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.