Wie man Risikofaktoren für Rheuma frühzeitig erkennt?

on

Rheuma Heilen

Rheuma ist immer erst der Gipfel, Rheuma oder andere Autoimmunerkrankungen generell. Es gibt Anzeichen die schon weit im Voraus sagen, dass Du mit Dir im Ungleichgewicht bist. Wir haben eigentlich schon eine ganze Zeit Symptome, aber nehmen sie nicht war oder ignorieren sie gekonnt. Wir haben hier und da mal so ein kleines Mäkelchen, aber damit kann man ja gut leben. Man nimmt es so an oder ignoriert es. Im Prinzip sind diese Symptome aber schon Vorboten.

Die Symptome

Die Symptome sind eigentlich unscheinbar, jeder hat welche davon. Jeder hat die Möglichkeit eine Autoimmunerkrankung zu bekommen. Das kommt auf die Achtsamkeit an, die man sich selbst gibt und wie viele Selbstliebe man für sich hat. Symptome unter anderem im Bereich Kopf können sein: Kopfschmerzen, Migräne, Mattigkeit, Schlafprobleme. Aber auch Augen, wie verquollen, wässrig, juckende etc. Sogar auch eine Sehschwäche kann der Hinweise darauf sein, wie wir die Welt betrachten.

E-Motions

Denn alles was wir fühlen, unsere Emotionen (Energy in motion) formen unseren Körper von innen und von außen. Gedächtnisprobleme, Entscheidungsunfähigkeit, Stottern, Stammeln, das sind so Sachen die würde man damit erst mal nicht so in Relation setzen. Jedem meiner Klienten gebe ich daher einen sehr ausführlichen Symptomserfassungsbogen, wo wir all diese Untersymptome auch noch mal definieren. Weil diese ganz klar darauf hinweisen, welche Emotionen da blockiert sind und dahinter stecken. Wie zum Beispiel das Symptom von versteckter Aggression oder von Traurigkeit, bedeutet nicht zu selbst stehen, Ablehnung uns selbst gegenüber.

Die Power der Intuition

Das ist schon sehr irre, der Körper gibt uns Möglichkeiten uns selbst zu entdecken und an uns zu arbeiten. Wir haben eigentlich die Steilvorlage, ständig vor unserem Auge. Wir müssen nur mal die Augen aufmachen. In der Regel macht das keiner, das habe ich auch nicht. Dies soll eine Anregung sein, mehr in sich zu hören und zu fühlen, Dich selber wahrzunehmen. Besonders wenn Du schon Rheuma oder eine andere Autoimmunerkrankung hast. Dies ist ja der Gipfel des Ganzen. Folge Deiner Intuition. Weil Symptome eigentlich immer ein Zeichen davon sind, dass so wie Du jetzt, wie Du Deinen Weg gehst, nicht unbedingt richtig ist. Das ist natürlich schwer pauschal zu sagen. Aber es  ist schon sehr spannend, wie wir über unseren eigenen Körper erfahren können was in unserem Unterbewusstsein so abgeht. Wir werden zu 95% aus dem Unterbewusstsein gesteuert und können daher nicht alles immer greifen.

Unser Körper der Spiegel zur Seele

Den größten Spiegel sehen wir in unserem Körper. Je mehr Du auf Deine Bedürfnisse hörst, und anfängst liebevoll zu dir zu sein, deine beste Freund(in) wirst, desto besser. Das ist schon die halbe Miete. Wenn Du Dir das aber nicht gönnen kannst, dann stecken da ganz starke Blockaden dahinter. Blockaden wie die Ungerechtigkeit, die Du vielleicht als Kind erlebt hast, vielleicht hast Du Geschwister. Und dein Geschwisterkind wurde mehr betreut, mehr umsorgt. Du hast es damals als sehr ungerecht empfunden und hast heute die Tendenz entwickelt möglichst perfekt zu sein. Damit Du geliebt wirst und damit Du dich selber lieben kannst. Du bist dir selber und anderen ungerecht gegenüber. Die Ungerechtigkeit zeigt sich durch Wut uns selber gegenüber.

Der Kampf gegen sich Selbst

Du gönnst Dir keine Pause. Bei mir war das auch so, wenn ich mir damals eine Pause gegönnt habe, weil ich es brauchte, dann habe ich mich hinterher dafür bestraft. Ich habe eine krasse Hyperaktivität entwickelt, so dass mein ganzer Körper angespannt war und alles weh tat. Meine Empfehlung ist: Such Dir einen guten Coach, um deine Blockaden zu lösen. Denn es kann ganz schnell mal kontraproduktiv werden auf deine Bedürfnisse zu hören, wenn Deine Blockade so groß ist, dass Dir kein Unterbewusstsein es gar nicht erlaubt. Dein Körper denkt möglicherweise im Unterbewusstsein, dass er in Gefahr ist und der Überlebensmodus springt dann an.

GELENK-L(I)EBE: Das Retreat

In diesem Sinne ist auch unser GELENK-L(I)EBE Retreat ausgelegt. Das Retreat findet vom 8. bis zum 15. Juni auf Mallorca in einer wunderschönen Finca, mitten im Grünen, mitten in der Natur statt. Es werden 7 sehr intensive Tage, wo wir wirklich an Dir arbeiten, wo wir die Zwiebeln nehmen und jede Schicht, los lösen, soweit es in den 7 Tagen möglich ist. Wir schaffen für dich die Basis die Du brauchst, um für Dich da weiter zu machen. Denn die Grundblockaden, wenn die erst mal weg sind, dann ist der Rest nur eine Form des Trainings. Wenn Du dabei bleibst, jeden Tag praktizierst. Dann kannst Du den Chip für Dich umdrehen.

Melde Dich an, wir haben jetzt noch 4 freie Plätze (Stand 06. März). Den Link dazu findest Du am Ende. Vielleicht ist unser super Angebot auch noch da, Du kannst mit deiner besten Freundin/deinem besten Freund kommen und Ihr teilt Euch ein Doppelzimmer und geht zusammen auf die Reise zu Euch selbst. Dein Freund/deine Freundin muss kein Rheuma haben, aber sollte etwas haben woran er oder sie arbeiten möchte. Jeder ist hier sehr herzlich Willkommen. Melde Dich auch gerne persönlich, falls Du noch fragen hast. Ich freue mich schon sehr auf diese 7 magischen Tag mit Dir!

Links

GELENK-L(I)EBE: Das Retreat


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.